The Raschèr Saxophone Quartet
Christine Rall (Sopransaxophon), Elliot Riley (Altsaxophon), Andreas van Zoelen (Tenorsaxophon), Kenneth Coon (Baritonsaxophon)

Das Raschèr Saxophone Quartet setzt eine Tradition fort, die in den 1930er Jahren von Sigurd Raschèr, dem Pionier des klassischen Saxophons und Gründer des Quartetts, begonnen wurde. Seit seiner Gründung 1969 ist das Raschèr Saxophon Quartett regelmäßig in den bedeutendsten Konzertsälen der Vereinigten Staaten, Asiens und Europas aufgetreten.

50 Jahre Raschèr Saxophone Quartet | SWR Mediathek – Radiosendung vom 27.1. 2019 | 67:20 min
https://swrmediathek.de/player.htm?show=7068a450-1fd2-11e9-9a07-005056a12b4c&fbclid=IwAR2tsdjrVXxsYVq_STNYonfiil0YZ5Eo2HSSFvyWyZnXpX1C2_kFwjNbhW4

The Raschèr Saxophone Quartet | Homepage

 

 

Raschèr Saxophone Quartett – „Kissinger Sommer“ (1989)

Tristan Keuris: Concerto „Concerto for saxophone quartet and orchestra“ (1987)